Logo Ponticello

Aktuelles


New Directions Cello Festival 2018

New Directions Cello Festival 2018 in Kön

(10.05.2018)

Nach 23 Jahren in den USA findet das Festival für nicht-klassisches Cello zum ersten Mal in Europa statt. Cellobegeisterte vom Amateur bis zum Profi können sich in Workshops, Konzerten und einer Ausstellung (Instrumente, Equipment) in einem breiten stilistischen Rahmen inspirieren lassen, neue Spieltechniken, Unterrichts- bzw. Lernkonzepte etc. kennenlernen und Kontakte knüpfen. Aus Teilnehmenden wird eine Festival Cello Big Band zusammengestellt, die beim Abschlusskonzert am Sonntag im WDR auftritt. Für SchülerInnen gibt es mit »Young People’s Cello-Bration« ein zeitlich konzentriertes Angebot im Rahmen des Festivals. Am Freitag und Samstag abend treten die sechs internationalen Guest Artists (u.a. Susanne Paul) mit ihren Ensembles in Konzerten im WDR-Funkhaus auf (Eintritt in Festival-Teilnahme enthalten).


Urauffürung im Keller-Theater Frankfurt

(13.01.2018)

Im Rahmen der Konzertreihe MALEEN werden am Sonntag, den 28. Januar 2018, die »Drei leichten Duette« für Violoncello und Klavier von Alexis Fernandez im Keller-Theater Frankfurt uraufgeführt. Die Druckausgabe (PON 1027) wird am 29. Januar zur Auslieferung kommen.


Rezensionen über Rezensionen...

(16.12.2017)

Im zu Ende gehenden Jahr sind einige Rezensionen erschienen, auf die wir Sie gerne aufmerksam möchten: Die Schweizer Musikzeitung widmete sich unter der Überschrift »Spätbarocke Entdeckung« der ersten Sonate von J.S. Triemer, wie Sie hier nachlesen können.
In Üben & Musizieren ist eine Rezension der Adventskalender (PON 1030,PON 1031 und PON 1032) erschienen, die Sie hier nachlesen können.
Der Ausgabe 78 der ESTA-Nachrichten erschienen Pattern Language von Mark Summer und Larissas Lied von Martin Stock erwähnenswert. Die entsprechende Seite können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.
Zu guter Letzt wäre dann noch der Artikel in Das Orchester zu erwähnen, der sich dem Klavierauszug des Pezzo Capriccioso zuwendet. Den entsprechenden Link finden Sie hier.


Klavierauszug zum »Pezzo Capriccioso« ab sofort erhältlich

(08.04.2017)

Gerade rechtzeitig zur Frankfurter Musikmesse ist der Klavierauszug zum Pezzo Capriccioso von P. I. Tschaikwosky erschienen. Die Ausgabe folgt dem Notentext des Klavierauszuges der Alten Tschaikowsky-Gesamtausgabe mit den handschriftlichen Varianten von Tschaikowsky - es ist die originale Fassung des Komponisten, ohne die späteren Änderungen durch Brandukov. Diese fanden Eingang in den Erstdruck und werden zusätzlich wiedergegeben.


Rezension »Bratschen-Adventskalender« in den ESTA-Nachrichten 77

(25.03.2017)

In der Ausgabe 77 der »ESTA-Nachrichten« ist eine Rezension zum Bratschen-Adventskalender erschienen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.


»Larissas Lied« vom Komponisten eingespielt

(15.03.2017)

Martin Stock hat Larissas Lied in der Version für Klavier solo als Video aufgenommen und bei Youtube eingestellt.


»Just Doodling« von Susanne Paul jetzt auf Youtube

(11.03.2017)

Susanne Paul hat ihr Solostück Just Doodling als Video aufgenommen. Es kann bei Youtube aufgerufen werden.


Ausführliche Triemer-Rezension in den ESTA-Nachrichten

(09.11.2016)

In der Ausgabe 76 der »ESTA-Nachrichten« ist eine ausführliche Rezension des renommierten Cellisten Gerhart Darmstadt zu Triemers Sonate op. 1/1 erschienen, die Sie hier als PDF-Datei herunterladen können.


Jetzt alle Streicher-Adventskalender lieferbar

(15.10.2016)

Mit dem Erscheinen des »Geigen-Adventskalenders« PON 1030 und es »Bratschen-Adventskalenders« PON 1031 sind nun alle Streicher-Adventskalender lieferbar.


Der Cello-Adventskalender und Neuigkeiten zu Triemer

(09.09.2016)

Ab sofort ist »Der Cello-Adventskalender« lieferbar. Mit 24 Weihnachtsliedern in phantasievollen Sätzen von Traudl Herrmann führt er auch diejenigen CellistInnen musikalisch durch die Adventszeit, die sich mehr als Terzen und Sexten als Begleitstimme wünschen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Darüber hinaus ist in der Zeitschrift »Üben & Musizieren« eine Rezension zu J. S. Triemers Sonate op. 1 Nr. 1 erschienen, die Sie hier nachlesen können. Die zweite Sonate ist fast fertig und wird in Kürze erscheinen.


Johann Sebald Triemer: Notizen zur Biographie

(13.05.2016)

Im Rahmen der Editionsarbeiten für die Sonaten konnte auch ein wenig mehr Licht in die Biographie des Komponisten gebracht werden. Daher finden Sie hier die aktuellen Ergebnisse in Form einer PDF-Datei.


J. S. Triemer: Die erste von sechs Cello-Sonaten ist erschienen

(10.02.2016)

Mit der Sonata C-Dur op. 1 Nr. 1 liegt jetzt die erste der sechs Cello-Sonaten von Johann Sebald Triemer (1704-1756) in einer modernen Ausgabe vor. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Rezension in Üben & Musizieren: »Larissas Lied«

(06.02.2016)

In der Zeitschrift »Üben & Musizieren« ist eine Rezension zu Larissas Lied erschienen, die Sie hier nachlesen können.


Rezension in Das Orchester: »Pezzo Capriccioso«

(04.02.2016)

In der Zeitschrift »Das Orchester« ist eine Rezension zum Pezzo Capriccioso von Tschaikowsky erschienen, die Sie hier nachlesen können.


Rezension in Üben & Musizieren: Die »Groovestrich-Schule«

(11.12.2015)

Für Üben & Musizieren hat Anna Catharina Nimczik eine Rezension zur Groovestrich-Schule verfasst, die Sie hier nachlesen können.


Rezension in Schweizer Musikzeitung: Die »Groovestrich-Schule«

(22.10.2015)

In der Schweizer Musikzeitung ist eine Rezension zur Groovestrich-Schule erschienen, die Sie hier nachlesen können.